Meditation

Meditation ist ein Überbegriff für “Geistesübungen”und wird mittlerweile in ganz unterschiedlichen Disziplinen, Traditionen oder für Tätigkeiten verwendet. Darunter fallen beispielsweise: Autogenes Training, Gehmeditation, Trancedance, meditatives Singen etc.

Meditation wird u.a. dazu verwendet, sich selbst näher zu kommen, die eigenen Gedanken zu beherrschen oder Frieden in sich zu finden. Dem Buddhismus zufolge, kann man sich durch regelmäßige meditative Praxis von der eigentlichen Ursache allen Leids befreien, von fehlgeleiteten Gedanken also Verwirrung des Geistes; diese findet ihre Ausprägung in selbstbezogenen Denkmustern wie z.B. Unwissenheit, Missgunst, Gier, Stolz, Eifersucht. Das führt letztlich in die Freiheit.

Frei zu sein bedeutet, MeisterIn meiner selbst zu sein.
Das heißt, wir haben uns befreit von dem Zwang, die destruktive Gedanken und Emotionen auf uns ausüben.
Wir behalten die Oberhand im Denken und treffen Entscheidungen, die im Einklang mit uns selbst und unserem inneren Wesen stehen. Wir wissen, wer wir sind und was wir zu tun haben.

Der bekannte Spruch “Es ist leichter ein Königreich zu regieren, als sich selbst zu meistern.” zeigt nur allzu deutlich, dass dies kein leichtes Unterfangen ist. Doch auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Durch regelmäßiges Üben von Meditation werden langfristig mehr Fortschritte erzielt, als man anfangs für möglich halten würde. Worauf wollen wir warten?
neurotunes bietet eine Reihe von Übungen mit meditativer Praxis zu beginnen. Wir wünschen viel Freude damit!

Meditation Sonnenaufgang

Auswirkung von Meditation

Es gibt eine Reihe von wissenschaftlichen Forschungsprogrammen, in denen die Auswirkung langjährig praktizierter Meditation untersucht wurde. Die Ergebnisse belegen, dass sich diese Menschen eine Reihe von Fähigkeiten aneignen bzw. diese kultivieren konnten. In kurzfristiger angelegten Studien, in denen die TeilnehmerInnen für die Dauer von sechs bis acht Wochen täglich zwanzig Minuten lang meditierten, konnten auch eine Reihe von positiven Auswirkungen nachgewiesen werden.
Hier einige Punkte, was regelmäßige Meditation bewirkt:
  • Reduktion von Ängsten
  • verminderte Schmerzempfindlichkeit
  • geringere Neigung zu Depression und Wut
  • stärkeres Immunsystem
  • erhöhtes allgemeines Wohlbefinden
  • emotionales Gleichgewicht
  • höhere Aufmerksamkeit
  • Altruismus
  • innerer Frieden
neurotunes wünscht viele dieser positiven Erfahrungen mit der Praxis der Meditation!