Tipps & Tricks

Der Angst keine Chance

Der Angst keine Chance

Hier findest du einige Anregungen, die dir helfen, die Angst als eine Chance zu persönlichem Wachstum zu verstehen.

  • Ängste sind nicht relevant!
    Ergebnisse von Studien sagen uns, dass die allermeisten Dinge, vor denen wir Angst haben, nie eintreffen. Es wäre also sehr schade, wenn wir unsere wertvolle Lebenszeit damit verbringen, Angst zu haben.  Es gibt keinen rationalen Hintergrund dafür.
  • Ängste sind anerzogen!
    Lediglich 2 Ängste haben einen genetischen Ursprung und sind in gewisser Hinsicht hilfreich: die Angst vor großer Höhe (Vorsicht ist überlebenswichtig) und die Angst vor Lautstärke (von hier droht potentiell Gefahr). Alle anderen Ängste sind anerzogen, wir haben diese von unseren Eltern und von der Gesellschaft übernommen. Vor allem in den Medien wird uns gesagt, wovor wir Angst haben sollen. Jährlich gibt es Umfragestatistiken zu den häufigsten Ängsten. Der Zusammenhang ist offensichtlich: Angst vor Krankheit, Terror, Wirtschaftskrise, Krieg etc.
  • Ängste sind nicht hilfreich!
    Ängste haben physiologische Wirkungen, die sich allesamt destruktiv auswirken:

    • Angstschweiß, vor Angst wie gelähmt sein
    • Neocortex (Großhirn) wird stillgelegt – Denken kostet zuviel Zeit
    • Entscheidungen werden irrational getroffen

Dabei sollte uns gerade jetzt die volle kognitive (geistige) und körperliche Leistungsfähigkeit zur Verfügung stehen. Ängste sind also praktisch immer kontraproduktiv und sollten daher aus unserem Leben eliminiert werden.

  • Ich darf auch etwas gegen die Sache tun, ohne Angst zu haben
    Wenn wir uns erlauben, keine Angst zu haben, sind wir körperlich leistungsfähiger, der Geist ist klar, dadurch können wir weitaus bessere und richtigere Entscheidungen treffen.
    Ohne Ängste führen wir ein bewusstes und selbstbestimmtes Leben. Wir gestalten unser Leben nach unseren eigenen Wünschen, nach unseren eigenen Vorstellungen.
  • Wie würde ich hier agieren, wenn ich keine Angst hätte?
    Ich kann mir vorstellen (erst mal nur vorstellen), was ich tun würde, wie ich reagieren würde, wenn ich in genau dieser Situation keine Angst hätte. Dadurch lasse ich neue inspirierende Ideen zu, die mich beflügeln können, mich aus der Situation elegant herausführen können. Zudem gewöhnt man sich an die Vorstellung an ein Leben ohne Angst. Das Leben wird entspannter.
  • Ängsten rational begegnen
    Nähern wir uns den Ängsten rational, analysieren wir, worin die Angst eigentlich genau besteht, und geht man Schicht für Schicht tiefer, so löst sich die Angst irgendwann auf. Es gibt letztlich keinen rationalen Grund mehr, die Angst aufrecht zu erhalten.
    Ängste sind nie rational. Ängste sind immer diffus. Daher ist klares Denken die stärkste Kraft gegen alle Arten von Ängsten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.